11.10.2018 / Artikel / /

CVPO verurteilt tendenziöse Verunglimpfung von Nationalrätin Viola Amherd

Medienmitteilung vom 11. Oktober 2018

Naters. – Die CVP Oberwallis hat anlässlich ihrer Ausschusssitzung vom 10. Oktober
2018 Nationalrätin Viola Amherd die volle Unterstützung für eine allfällige
Bundesratskandidatur zugesichert. Gleichzeitig verurteilt die CVPO die medialen Verunglimpfungen
von Nationalrätin Viola Amherd aufs Schärfste.
Im Vorfeld der Bundesratswahlen werden potentielle Kandidatinnen und Kandidaten von den
Medien kritisch begutachtet. Die CVPO begrüsst diese hinterfragende Berichterstattung.
Nicht zu akzeptieren sind jedoch tendenziöse Medienberichte wie diejenigen des „Walliser
Boten“ vom 29. September und vom 10. Oktober 2018. Die Person von Nationalrätin Viola
Amherd wird darin ungerechtfertigt attackiert und geradezu verunglimpft. Die Berichterstattung
über den Zivilprozess der Erbengemeinschaft Amherd ist schlicht unsachlich und
tendenziös. „Die CVPO ist über den Zivilprozess informiert“, so Parteipräsidentin Franziska
Biner, „dies obwohl der Prozess mit der politischen Arbeit von Viola Amherd in keinem
Zusammenhang steht.“ Darüber hinaus stellt es für die CVPO eine Selbstverständlichkeit
dar, dass alle Bürger jederzeit ihre Rechte in einem Zivilprozess geltend machen dürfen.
Die CVPO hat denn auch anlässlich der Ausschusssitzung vom 10. Oktober 2018 im Hotel-
Restaurant Bellevue in Naters Nationalrätin Viola Amherd ihre volle Unterstützung bei einer
allfälligen Bundesratskandidatur zugesagt. „Bis dato hat sich Viola Amherd noch nicht
entschieden, ob sie als Bundesrätin kandidieren wird“, so Ständerat und Parteivizepräsident
Beat Rieder, „bereits jetzt ist aber klar, dass eine Kandidatur von Viola Amherd für das Wallis
und die Bergregionen eine einmalige Chance darstellt.“ Nationalrätin Viola Amherd hat sich
mit ihrer engagierten Politik und ihrer profunden Dossierkenntnis in den letzten Jahren in
Bern einen herausragenden Namen erarbeitet. Dank ihrer sachlichen Art zu politisieren ist
sie über die Parteigrenzen hinaus bestens vernetzt. Nationalrätin Viola Amherd bringt aus
Sicht der CVPO alle Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Bundesratskandidatur mit.
CVP Oberwallis
Franziska Biner, Parteipräsidentin CVPO
Beat Rieder, Vizepräsident CVPO / Ständerat
Mischa Imboden, Vizepräsident CVPO