02.12.2020 / Artikel / /

DIE CVP OBERWALLIS BLEIBT CVP

Buchs. – Die CVP Schweiz hat anlässlich der dezentral durchgeführten Delegiertenversammlung vom 28. November 2020 sowohl dem Namenswechsel zu «Die Mitte» als auch der Fusion mit der BDP zugestimmt. Für die CVP Oberwallis ändert sich nichts, sie wird auch in Zukunft CVP heissen.

Die CVP Oberwallis bedauert den Entscheid der CVP Schweiz. In den vergangenen Monaten hat sich die CVP Oberwallis auf allen Eben für den Erhalt des Namens «CVP Schweiz» stark gemacht. «Eine Mehrheit der Delegierten der CVP Schweiz hat dies heute leider anders gesehen, dies gilt es demokratisch zu respektieren», so CVPO-Parteipräsidentin Franziska Biner. Im gesamten Prozess hat sich die CVP Oberwallis kritisch eingebracht und dabei entscheidend dafür gesorgt, dass die bisherigen Kantonalparteien bezüglich eines allfälligen Namenswechsels frei sind. «Nicht zuletzt unsere nationalen Parlamentarier Beat Rieder und Philipp Matthias Bregy haben für diese föderale Lösung gekämpft», so Biner weiter.

Verschiedene Kantonalparteien haben durchblicken lassen, dass sie den Namen CVP nicht ändern werden. Die CVP Oberwallis hat sich bereits im Rahmen der Mitgliederversammlung vom 20. August 2020 klar dafür ausgesprochen, auch weiterhin CVP Oberwallis zu heissen. Für die Parteipräsidentin der wählerstärksten Oberwalliser Partei, ist der Name CVPO eine Marke, welche für eine konsequente Politik zu Gunsten unserer Region, deren Menschen und deren Wirtschaft steht.